Kinder- & Jugendumweltpreis

Kinderumweltpreis „Der Willi 2021“ – unser Anschreiben ist verschickt

Gemäß unserer Tradition soll auch in diesem Jahr der der Kinder-Umweltpreis „Der Willi“ von uns Grünen ausgelobt werden. Mit einem Anschreiben haben bereits alle Recklinghäuser Kindergärten eine Einladung zum Mitmachen erhalten. Mit diesem Preis fördern wir Projekte, die den Umweltschutz, umweltorientiertes Verhalten, sowie praktische Naturschutzmaßnahmen beinhalten. Bei unserem Kinderumweltpreis „Der Willi“ geht es insbesondere um Eigeninitiative und Projekte vor Ort, an denen Kinder aktiv mitwirken können. Unser Vorsitzender Holger Freitag sagt dazu „Klimaschutz beginnt nicht erst bei den Schülern der Fridays-For-Future-Bewegung sondern auch Kitas und Grundschulen können Umweltbildung mittels spannender Projekte vermitteln“. Zugleich soll mit diesem Preis an den bekanntesten Clochard von Recklinghausen erinnert werden, an den verstorbenen Vilim Verhauc, genannt „Willi“.

Unser diesjähriges Thema lautet:

Käfer, Insekten und Kleintieren auf der Spur, denn sie sind wichtig für unsere Natur

Wie geht es in unserer Stadt voran mit 2, 4, 6 oder 8 Beinen?

Mit unserem diesjährigen Thema wollen wir den Blick auf die versteckten Gefilde von Ameisen, Käfer, Spinnen, Insekten und kleine Säugetiere richten. Denn diese Spezies sind gefährdet und man kann nur schützen was man auch kennt. In den letzten Jahrzehnten hat die Natur z.B. mehr als 75 Prozent aller Fluginsekten verloren. Dabei spielen besonders Insekten eine überragende Rolle für praktisch alle Lebensräume. Sie sorgen für die Bestäubung und den Fortbestand aller Pflanzenarten. Sie sind Regulatoren und wichtige Nützlinge in der Forst- und Landwirtschaft. Als Nahrungsquelle bilden Insekten eine wichtige Grundlage für eine Vielzahl von Vögeln, Säugetieren, Amphibien und Reptilien. So füttern die meisten Brutvögel ihre Jungen mit Insekten.

Die kleinen Forscher*innen und Entdecker*innen sollen mit der diesjährigen Auslobung motiviert werden, ihren Blick zu erweitern und sich mit den verschiedenen Lebensräumen der Insekten und Kleintiere zu beschäftigen. Welche leben im Wasser und welche an Land. Warum verschwinden Insekten und Kleintiere von Äckern, Feldern und Wiesen? Wie unterscheiden sich Käfer, Insekten und Kleintiere voneinander? Welche Bedeutung haben sie für uns Menschen oder für die Tierwelt? Welche Arten können wir entdecken und wie können wir diese Lebensräume nachhaltig schützen?

Erwartet werden keine umfangreichen Konzepte, sondern Eigeninitiative und Aktionen vor Ort, an denen Kinder aktiv mitwirken können. Hier einige Ideen: Käfer und Spinnen beobachten, ein beobachtetes Insekt aus Ton nachbauen, Ameisen beobachten und zeichnen wie es in einem, Ameisenhaufen aussieht, Nisthilfen für Wildbienen erstellen, Unterschlupf für Igel schaffen, Anlegen von Kleinbiotopen, Abenteuer Wiese erkunden.

Wir freuen uns über zahlreiche Ideen!

Teilnehmen können Kindergärten und Kindertagesstätten. Die Kinder können ihre Ideen malen, fotografieren, basteln oder sich etwas ganz Neues einfallen lassen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Dazu bitte Projekt und Teilnehmer sowie und eine kurze Beschreibung der Aktion bis zum 18. August 2021 an das Fraktionsbüro der Grünen im Rathaus senden:

Bündnis 90/Die Grünen
Fraktion im Rat der Stadt
Rathaus Raum 1.16
Rathausplatz 3-4
45657 Recklinghausen.

Für Fragen zum Kinderumweltpreis steht Ihnen unsere Fraktionsgeschäftsführerin, Frau Kamala Kirschner zur Verfügung. Sie ist unter folgender Rufnummer zu erreichen: 02361 – 501050.

Eine Jury wird die ersten drei Gewinner ermitteln und im Anschluss jeweiligen Preisträger informieren. Die Preisverleihung wird am Weltkindertag, am 20. September 2021 stattfinden. Wir sind schon jetzt sehr gespannt über die Einsendungen unserer Jüngsten und freuen uns bald von tollen Projektideen berichten zu dürfen.

Neuste Artikel

Jan Matzoll will für Recklinghausen und Oer-Erkenschwick in den Landtag

Förderprogramm

Es grünt auf meinem Dach

Gefahr für die Südstadt

Ähnliche Artikel