Jetzt auf Probe mehr Radwege auf Autospuren einrichten und mehr Straßen zu Fahrradstraßen umwidmen!

Jetzt ist die Zeit um kurzfristig mehr Straßen in Fahrradstraßen umzuwidmen und mehr temporäre Radwege auf Autospuren einzurichten. Das haben andere Städte bereits vorgemacht, die temporäre Radwege in den letzten Wochen unkompliziert eingerichtet haben. \“Recklinghausen sollte es den Städten wie z.B. Berlin gleichtun und ebenfalls auf Probe Radwege einrichten und geplante Fahrradstraßen  nun vorziehen\“, so Holger Freitag. Im Berliner Stadtteil Kreuzberg z.B. wurden aufgrund des veränderten Mobilitätsverhaltens durch die Einschränkungen von Covid-19-Verordnungen vermehrt temporäre Radwege eingerichtet.

Auch in unserem Stadtgebiet ist zu beobachten, dass in den vergangenen Wochen der Autoverkehr massiv abgenommen hat und viel mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs sind, nicht nur wegen des schönen Wetters, sondern auch um den ÖPNV zu meiden. Durch die schnelle Einrichtung weiterer Fahrradstraßen könnten die Bürger*innen auf dem Rad mit einem sicheren Abstand sich auf den Straßen bewegen. \“So etwas sollte auch in Recklinghausen machbar sein\“, so Volker Schäper, \“ denn gerade jetzt könnte das veränderte Mobilitätsverhalten dazu genutzt werden, die Radverkehrsförderung in Recklinghausen voranzutreiben.\“

Die Umsetzung von Probe-Radwegen auf Autospuren könnte nach der Corona-Krise bei Bewährung weiter bestehen bleiben. \“Wenn wir jetzt etwas ausprobieren, wo die Straßen frei sind, kann es sich bewähren und gegebenenfalls dauerhaft bleiben\“, so Holger Freitag. Die Arbeiten dazu könnten jetzt, wegen des geringen Verkehrs zugleich vorgezogen werden. \“Wenn selbst in diesen Tagen das Unmögliche möglich wird, nämlich die Änderung der Taktung der Lichtzeichenanlagen am Wall\“, so Volker Schäper, \“dann stellt sich doch die Frage wann wenn nicht gerade jetzt die vorgezogene Einrichtung von Fahrradstraßen und Probe-Radwege auf Autospuren möglich sein sollte.\“

Zur Umwidmung von Straßen zu Fahrradstraßen vertrauen wir ganz auf die Kompetenz der Verwaltung, die bereits vor einiger Zeit eine Anzahl an geeigneten Straßen ausgewiesen hat. Die Einrichtung von neuen Probe-Radfahrstreifen auf der Fahrbahn könnte ebenfalls rasch vorgezogen werden und mit der Markierung oder dem Aufstellen von Barken in nächster Zeit begonnen werden.

 

Der Beitrag verfällt am 12.04.2023 um 18:18 Uhr.