Happy Birthday: 40 Jahre Grüne

Mit der Erkenntnis, dass natürliche Ressourcen begrenzt sind und ein wirtschaftliches und gesellschaftliches Umdenken stattfinden muss, standen wir damals ziemlich allein da – insbesondere in der ideologisch festgefahrenen Politik. Wir haben gestritten und Pullover gestrickt, wurden als Müslifresser und Ökospinner verlacht. Doch unsere Idee hielt das nicht auf – weil wir beharrlich für sie gekämpft haben, auch gegen die mächtigsten Gegner. Menschen ganz verschiedener politischer Richtungen fanden sich zu dieser Zeit zusammen, um gemeinsam eine politische Alternative zu schaffen. Sie stammten aus Umweltverbänden, der Friedens- und Anti-Atom-Bewegung, Dritte-Welt-Gruppen bis hin zu Fraueninitiativen. So wurden Anfang Januar im Jahr 1980 die Grünen gegründet.

Der Basisdemokratie verpflichtet, profilieren sich die GRÜNEN als Pioniere neuer Beteiligungsformen. Was keine andere Partei in Deutschland wagt, trauen sich die GRÜNEN: Sie lassen ihre Mitglieder erst über die Spitzenkandidatinnen und dann über die Themenschwerpunkte zur Bundestagswahl entscheiden.

Seitdem ist viel geschehen, die Welt hat sich weiter gedreht. Neue Technologien sind entstanden, neue Fragen stellen sich. Wir haben aber immer den kritisch-aufgeklärten Zeitgeist in unsere Politik aufgenommen und vertreten. Mit Fridays for Future ist ein alter Zeitgeist der Grünen, nämlich die Klimapolitik wieder nach vorne gehoben worden. Darüber hinaus hat sich ein großer Rollentausch vollzogen: Die Grünen sind das geworden, was vor Jahren noch die SPD war. Wir haben bei der Sozialpolitik nachgelegt und wir haben uns von der schwarzen Null verabschiedet. Wir sind derzeit die politische „Kraft“ links von der CDU.

Zum 40. Geburtstag der Partei können wir stolz darauf sein, dass wir durch unsere Ideen das Land nachhaltig verändert haben. So sieht es auch Heribert Prantl, der in der Süddeutschen schreibt: Die Grünen haben sich um das Land verdient gemacht. Ohne sie wäre Ökologie in Deutschland noch ein Fremdwort. Ohne sie wäre unser Land ein Entwicklungsland in der Umweltpolitik. Ohne sie wäre die liberale und ökologische Demokratie schwächer hierzulande. Das ist eine ganz respektable Geburtstagsbilanz für die vierzigjährige Partei.“ Darauf stoßen wir an!

Verwandte Artikel