Foto: pixabay/Flaschen

Grüne Jugend beantragt Pfandringe

In Großstädten längst angekommen und praktiziert soll nun auch in Recklinghausen das Sammeln von Flaschen für alle Sammler*innen erleichtern. Die Grüne Jugend hat hierzu einen entsprechenden Antrag an den Rat gestellt. „Pfandringe tragen dazu bei, Sammlern ihre Arbeit zu erleichtern und vor gesundheitlichen Risiken zu schützen“, so der Mitbegründer der Grünen Jugend Nicolai Bathen. Die Pfandringe sollen an öffentlichen Mülleimern angebracht werden. Dort kann dann jeder ohne große Mühe sich die eingestellten Flaschen einfach entnehmen. Eine gute und vernünftige Idee für das oft unwürdige Wühlen in den Abfalleimern nach leeren, weggeworfenen  Flaschen.

„Darüber hinaus“, so Nicolai,“ wollen wir das Bewusstsein dafür stärken, dass es sich eben nicht um Müll handelt.“ Getestet soll das Vorhaben erst einmal für sechs Monate an elf sogenannten Solar-Mülleimern im Stadtgebiet. Vorstellbar wäre auch, die Ringe an Laternen anzubringen. Schauen wir mal, was das Ergebnis bringt. Auf alle Fälle, eine gute Idee unserer Grünen Jugend.

Verwandte Artikel