Bild: pixabay/Klassenzimmer/Stühle

Fridays for future – Grüne unterstützen die Klimaproteste der Schüler am kommenden Freitag

Die Grünen erklären sich solidarisch mit den Protestaktionen, die am Freitag, 15. März 2019 in Deutschland aber auch in Recklinghausen stattfinden sollen. „Die demonstrierenden Schüler*innen haben unsere volle Unterstützung“, so Holger Freitag“, denn der Klimawandel ist die größte Herausforderung unserer Zeit und die Klimakrise bedroht unsere Zukunft, im Besonderen aber die Zukunft der jungen Menschen.“ Denn sie werden letztendlich die Effekte des Klimawandels erleben. Weil sie direkt davon betroffen sind, können sie auch deutlich machen, wie drängend das Problem ist. Darum streiken am Freitag Schüler*innen auch in Recklinghausen.

Um dieses Anliegen der Schüler*innen, um ihre Zukunft geht es und nicht, ob es erlaubt ist für eine gute Sache die Schule zu schwänzen. Die jungen Leute wollen Lösungen, aber sie sehen, dass zu wenig getan wird und in Deutschland die Politik das Klima-Ziel verfehlt. Da ist es nur gut und hilfreich, wenn die jungen Menschen in ihrem Anliegen gerade die Unterstützung durch die Wissenschaftler erfahren. Denn nach Meinung der Profis reichen die derzeitigen Maßnahmen zum Klima-, Arten-, Wald-, Boden- und Meeresschutz bei Weitem nicht aus. Insofern sind die Anliegen der Schüler*innen berechtigt und begründet und mit Recht vertreten die jungen Leute dabei die Interessen ihrer Generation. Denn Zukunft ist das, was die heutige junge Generation daraus macht.

„Die zukunftsfähige Idee, den Klimawandel zu begrenzen“, so Holger Freitag, “ teilen wir mit den demonstrierenden Schüler*innen und wünschen ihnen am Freitag eine friedliche und gute Laune verbreitende Protestaktion.“

Verwandte Artikel