Foto: wobogre/Pixabay

Diskussion mit MdB Friedrich Ostendorff zum Thema Tierhaltung

 

Diskussion mit MdB Friedrich Ostendorff zum Thema: Tierhaltung: Wie geht es weiter? am Donnerstag, 15.02.2018 um 18:00 Uhr im „Café Zimmer frei“, Stimbergstr. 94, 45739 Oer-Erkenschwick

„Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und so wollen wir sie auch behandeln.“

Die Nutztierhaltung in der Landwirtschaft steht im Fokus der agrarpolitischen und auch gesellschaftlichen Debatte. Die Auswirkungen der Intensivierung und Konzentration der Nutztierhaltung sind unübersehbar für Umwelt, Natur, Mensch und Tier. Es besteht dringender Handlungsbedarf, um die Ressourcen an sauberen Wasser, guter Luft, gesunde Böden und Artenvielfalt zu erhalten.

Für Friedrich Ostendorff, agrarpolitscher Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion und selbst Bauer, ist die Frage der Tierhaltung die zentrale Herausforderung für die Zukunft der Landwirtschaft. Er fordert eine nachhaltige und tierfreundliche Agrarpolitik und eine Landwirtschaft, die Boden, Luft, Wasser und Klima schützt. Er setzt sich für eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung ein, damit Verbraucherinnen und Verbraucher beim Einkauf erkennen können, wie die Tiere gehalten wurden.

Nach einem Impulsreferat, indem Friedrich Ostendorff sein Konzept einer zukunftsfähigen, bäuerlichen Landwirtschaft vorstellt, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion mit Ihnen!

 

Verwandte Artikel