Jubiläum: 25 Jahre Grüner Kultur-Kaktus

 

 

Einmal im Jahr vergeben Bündnis 90/Die Grünen in Recklinghausen den Preis „Kultur-Kaktus“. Mit dieser Auszeichnung werden Personen/Institutionen gewürdigt, die sich durch Engagement und herausragende Leistungen um die Recklinghäuser Kultur verdient gemacht haben. Eine unabhängige Jury ermittelt den jeweiligen Preisträger bzw. die Preisträgerin aus mehreren Vorschlägen.

Seit dem Jahr 1993 vergeben die Grünen bereits den „Grünen Kultur-Kaktus“ an unabhängige Künstler- und Künstlerinnen sowie Kulturschaffende aus allen Sparten. In diesem Jahr jährt sich die Preisvergabe mit der Verleihung des „Kultur-Kaktus 2017“ zum 25. Mal. Ein Anlass, um dieses Jubiläum gebührend zu feiern – zusammen mit den ehemaligen Kultur-Kaktus-Preisträgerin-nen/Preisträgern und vielen Gästen.

Die Jubiläumsfeier findet statt am Donnerstag, 7. September 2017, um 19 Uhr in der Altstadtschmiede, Kellerstraße 10.

1993 wurde der Kultur-Kaktus zum ersten Mal 1993 an den Geschäftsführer des jungen forums, Erich Auch, verliehen. Die unabhängige Kunst- und Kulturszene war bereits damals in Recklinghausen vielfältig und sehr aktiv. Allerdings gab es lange Zeit keine Anerkennung und Wertschätzung für die Leistung und Arbeit der Szene. Holger Freitag und Joachim Polnauer wollten das mit der Auslobung eines Kulturpreises ändern, um damit den verdienten Fokus auf die Künstlerinnen und die Kulturschaffenden zu richten, die maßgeblich dazu beitrugen, das Kulturleben in Recklinghausen mit ihren Aktivitäten zu bereichern. „Da die freie Szene im Gegensatz zum damals angepassten, traditionellen Kulturangebot progressiver, individueller und „stacheliger“ war,“ so Holger Freitag, „fanden wir den Kaktus als Symbol für diesen Preis als stimmige und geeignete Aussage für nichtangepasste Individualität der Künstler.“

Das Programm der Jubiläumsfeier beginnt mit der Preisverleihung des Kultur-Kaktus 2017 an den Kultur-Koordinator der Altstadtschmiede, Carsten Weiss. Im Anschluss daran gibt es Gelegenheit zum Austausch und lockere Gesprächsrunden mit ehemaligen Preisträgern und Gästen über die Bedeutung der unabhängigen Kunst- und Kulturszene für die Stadt. Dazwischen gibt es immer wieder Musik vom Feinsten mit Ingo Marmulla und seinen Mitstreitern aus der Jazzinitiative. Alle Gäste erhalten als Jubiläumsgeschenk einen von der Bäckerei Prang eigens für die Jubiläumsfeier gestalteten und gebackenen „Kultur-Kaktus“.

 

Verwandte Artikel