Grüner Antrag: Fenster in Wohnheimen für Flüchtlinge werden bruchsicher

 

Unsere Forderung, Fenster in den Flüchtlingsunterkünften mit sogenanntem Verbundsicherheitsglas auszustatten, wird umgesetzt. Die Fenster in den alten Flüchtlings-Containern werden demnächst mit einer Spezialfolie beklebt, die verhindern, dass die Scheiben bei Steinwurfattacken splittern. „Es ist gut, dass die Stadt nun unserem Antrag folgt und mit der Maßnahme möglichen Anschlägen auf die Unterkünfte damit vorsorgend begegnet“, so Holger Freitag. Die Sicherheitsfolien werden von innen auf die Scheiben der Fenster montiert. Sie müssen durchwurfshemmend entsprechend DIN EN 356 geprüft sein. Bei allen neuen Containern werden bereits sichere Scheiben eingebaut sein. Ebenfalls werden die beiden Gebäude, die in Modulbauweise an der Herner Straße errichtet werden, Verbundsicherheitsglas haben. Diese vorbeugende Sicherheitsmaßnahme ist für uns so selbstverständlich wie die Ausstattung mit Rauchmeldern.

Verwandte Artikel