Grüne werben am Donnerstag, 27. September für ein faires Miteinander von Fußgängern und Radfahrern

 

Die Grünen Recklinghausen setzen sich seit Langem nicht nur für die Förderung des Radverkehrs sondern auch für die Freigabe der Fußgängerzone für den Radverkehr ein. Das Engagement und unsere Hartnäckigkeit dafür wird nun belohnt. Nach einjähriger probeweiser Freigabe von Teilen der Altstadt, die ohne Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern verlaufen ist, wird der Rat in seiner Sitzung am 1. Oktober die Freigabe der gesamten Innenstadt für den Radverkehr beschließen.

Grund für die Grünen, sich nicht nur zu freuen, sondern auch weiterhin für ein faires Miteinander zwischen Fußgängern und Radfahrern in der Recklinghäuser Fußgängerzone zu werben. Dazu werden die Grünen am Donnerstag, 27. September 2018 in der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr mit einem Infostand am Feierabendmarkt auf dem Kirchplatz teilnehmen. Radfahrer erhalten am Grünen Infostand kostenlose Sattelschoner und einen Flyer, der über die Öffnung der Altstadt für den Radverkehr informiert. Darüber hinaus wollen wir Fußgänger und Radfahrer mit einer kleinen und nachhaltigen Aktion zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Altstadt motivieren.

Zugleich präsentieren der Grüne Stadtverband und die Fraktion an diesem Tag eine Plakatausstellung der RADSAM Kampagne, die Motive für ein faires Miteinander zeigen und das achtsame und rücksichtsvolle Miteinander von Fußgängern und Radfahrern in der Fußgängerzone fördern will. Die Grünen unterstützen diese Kampagne auch in Recklinghausen und setzen sich  ebenso für ein faires Miteinander auch in der Recklinghäuser Innenstadt an diesem Tag ein, damit es auch weiterhin in der Altstadt konfliktfrei zwischen allen Beteiligten verläuft.

 

Verwandte Artikel