Foto: pixabay/ Fahrrad,Sport,Radfahren

Förderung des Radverkehrs: Radler-Stammtisch soll der Fahrradförderung frischen Schwung verpassen

 

Die Lokale Agenda und der Fraktionsvorsitzende Holger Freitag, laden zu einem Radler-Stammtisch am Donnerstag, 23. August 2018, von 17 Uhr bis 18.30 Uhr in die Volkshochschule ein. Die beiden Initiatoren, Peter Möller und Holger Freitag, wollen sich mit Interessierten über die Situation des Fahrradfahrens in unserer Stadt und über die Zukunftsthemen des Radverkehrs in Recklinghausen austauschen. Mit der Gründung eines Radler-Stammtisches soll zugleich die Förderung des Radverkehrs in Recklinghausen vorangebracht und gemeinsam mit Gleichgesinnten frischen Schwung verpasst werden.

Der Fortschritt der Fahrradförderung in Recklinghausen erscheint vielen Bürgern oft sehr zäh und langsam. Im Vordergrund der angedachten einmal monatlichen Treffen soll daher das „Machen“ und „Umsetzen“ von Initiativen, Ideen und Aktionen stehen. Dazu sollen auch Ideen gesammelt werden, wie das Radfahren noch mehr positiv in unserer Stadt beworben werden kann. Auch das Befahren der Stadt per Rad soll Teil des Radler-Stammtisches sein und zu neuen Erkenntnissen führen.

Die Initiatoren sehen zurzeit ein falsches Verständnis von Fahrradförderung in unserer Stadt. Denn die Praxis ist immer noch, schmale Streifen und Piktogramme auf die Kfz-Fahrbahn zu pinseln und dann zu hoffen, die Menschen würden darauf gerne und massenhaft Radfahren. Es geht den Initiatoren bei der Fahrradförderung der Zukunft auch um echte Umverteilung des Straßenraums zugunsten der Auto-Alternative, nicht um kosmetische Lösungen.

Alle am Radfahren Interessierte sind herzlich zur regen Teilnahme am Radler-Stammtisch Ende August eingeladen. Peter Möller und ich würden uns freuen, gemeinsam mit Gleichgesinnten das Radfahren in unserer Stadt nicht nur zu fördern, sondern auch tatkräftig voranzubringen und attraktiver zu machen.

Verwandte Artikel