Niccolò Machiavelli (1469 - 1527)

Der Fürst von Niccolò Machiavelli am 26. April im Grünen Salon

 

Im Rahmen unserer Reihe Der Grüne Salon veranstaltet Bündnis 90/Die Grünen eine Lesung mit Musik am

Mittwoch, 26. April 2017, um 20 Uhr, in der Gaststätte Drübbelken, Münsterstraße 5, 45657 Recklinghausen

Michael van Ahlen liest aus Niccolò Machiavelli Der Fürst. Begleitet wird er am Cello von Ludger Schmidt, der die Lesung mit Musik von Johann Sebastian Bach illustriert. Der Eintritt beträgt 7 €. Der Erlös der Veranstaltung geht an die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Recklinghausen.

Der Fürst ist wohl das berühmteste und zugleich umstrittenste Buch von Niccolò Machiavelli (1469 – 1527). In Der Fürst vertritt Machiavelli den Standpunkt des Herrschers, der als kraftvolle Persönlichkeit imstande ist, einen Staat zu gründen, ihn zu ordnen und zu beherrschen. Die in dem Buch beschriebenen Mechanismen der Macht und die Anleitungen zum Erwerb und Erhaltung dieser Macht dokumentieren zugleich ihre heutige Aktualität auch gerade dann, wenn ein Volk zur Wahl gerufen wird, wie z.B. zu der Landtagswahl NRW im Mai.

Der Fürst hat die Zeit überdauert und hat nichts von seinen provokanten Thesen eingebüßt, wie wir sie derzeit nahezu täglich erleben. „…Ein kluger Machthaber kann und darf daher sein Wort nicht halten, wenn ihm dies zum Schaden gereicht würde.“ (Niccolò Machiavelli) . Der Fürst ist als politisches Manifest der Staatskunst in die Weltliteratur eingegangen, bewundert von Herder, Hegel, Fichte und vielen anderen.

Verwandte Artikel