Der Kinder-Garten im Kindergarten des Familienzentrums Herz-Jesu

Das Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ überzeugt. Grüne verleihen den Kinder- und Jugendumweltpreis „Willi 2017“ dem Familienzentrum Herz-Jesu

 

Der Kinder- und Jugendumweltpreis „Der Willi“ wird von Bündnis 90/Die Grünen jährlich ausgelobt. Mit diesem Preis sollen Projekte gefördert werden, die den Umweltschutz oder umweltorientiertes Verhalten fördern, sowie durchgeführte praktische Naturschutzmaßnahmen. Zugleich soll mit diesem Preis an den bekanntesten Clochard von Recklinghausen erinnert werden, an den verstorbenen Vilim Verhauc, genannt Willi. Der Kinder- und Jugendumweltpreis „Der Willi 2017“ geht in diesem Jahr auf Beschluss der Jury an das Familienzentrum Herz-Jesu.

 

Die Jury zeichnet das Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ aus und verleiht dem Familienzentrums Herz-Jesu den diesjährigen Kinder-und Jugendumweltpreis, den „Willi 2017“, der mit 500 Euro dotiert ist. Überzeugt hat die Jury die Vielfalt, die im Familienzentrum Programm ist. Im eigenen Garten tragen die Kinder die Verantwortung: Sie suchen die Pflanzen mit aus, helfen bei der Gartenarbeit und pflegen die Beete. Darüber hinaus heißt es, Schnecken suchen, die Erde und deren Lebewesen ertasten und erleben, die Beeren und Kräuter probieren und die Kartoffeln ernten und gemeinsam z.B. zu Reibekuchen verarbeiten. Im Naschgarten können die Kinder Pflanzen im Jahreskreislauf beobachten, riechen und schmecken. Das Familienzentrum bietet den Kindern auf dem eigenen Außengelände viele naturnahe Elemente, was bei den Kindern zu einer Wertschätzung im Umgang mit der Natur und den Lebewesen führt. Gemeinsam mit den Kindern wird das Außengelände so gestaltet, dass es für alle ein Abenteuer ist, sich auf dem Außengelände zu bewegen: Hecken, Laubbäume, ein Naschgarten, der Kräuter- und Gemüsegarten und der Tümpel ermöglichen ein Entdecken mit allen Sinnen.

Die Jury lobt darüber hinaus die engagierte Arbeit der Erzieherinnen. Immer wieder gelingt es ihnen mit geringen Mitteln, spannende   Erlebnisräume für die Kinder zu schaffen. Mit der Nominierung soll daher nicht nur die gute Arbeit des Familienzentrums Herz-Jesu ausgezeichnet werden, sondern zugleich auch zukünftige Vorhaben des Familienzentrums gefördert werden wie z.B. das Außengelände mit Kletterelementen, Hochbeeten und eine Benjeshecke zu erweitern.

Verwandte Artikel